REGELMÄSSIGE VERABREDUNG MIT SICH SELBST

 

 

Wie hinterlistig wir immer wieder von kulturellen Konditionierungen überfallen werden, zeigt sich in einer gemeinsamen Denkatmosphäre. Die Wirkung des Phänomens Liebe kann man nämlich am besten an den eigenen Lebensthemen entdecken.

 

MAL ANDERS BETRACHTET
WOHLWOLLEN & WERTSCHÄTZUNG

Weil wir immer so kritisch mit uns sind, erkunden wir in den Kompass-Kursen unsere Themen im Licht des neuen Bewusstseins. Damit verstehen wir immer besser das Wesenhafte, das sich unsichtbar hinter allem verbirgt und für uns wirkt – ob wir das glauben oder nicht.

Allen Schwierigkeiten, so „schlimm“ sie auch zu sein scheinen, widmen wir uns mit wohlwollender Anerkennung und der damit einhergehenden Stärkung der Selbstliebe – auch wenn das Herz dabei klopft. Zum Beispiel bei der

  • Betrachtung eines gesundheitlichen Themas
  • Klärung von schwierigen Beziehungen
  • Neuorientierung nach Trennung oder Verlust
  • Umsetzung beruflicher Projekte
  • Suche nach sich selbst, Orientierung und Sinn

 

RISIKEN & NEBENWIRKUNGEN DER LIEBE
SCHEITERN GEHÖRT ZUM PROZESS

Alle Probleme sind Beziehungsprobleme – mit uns selbst, mit anderen Menschen oder Situationen. Sie können nicht mit Methoden gelöst werden.

Dafür hilft uns die Möglichkeit des Scheiterns. Erst durch Fehler und Chaos entsteht ein offener Bewusstseinsspielraum, in dem weder Lösung noch Wirkung erwartet werden dürfen. Diese sind bereits im Prozess enthalten. Das vermag nur die Weisheit der Liebe: Amosophie >

Die Freude besteht also darin, nichts zu verbergen, sondern gemeinsam mit anderen zu entdecken, dass wir hier alle gleich sind. Wir lernen, der geheimnisvollen Kraft der Selbstregulation zu vertrauen. Wir üben, Schattenseiten in Herzensqualitäten zu verwandeln.

 

INNERE INTELLIGENZ STÄRKEN
WEISHEITS-WERKZEUGE

Selbstverständlich gibt es auf diesem Weg Werkzeuge, um die innere Kompass-Nadel immer präziser auf „Liebe“ zu justieren. In unseren Selbst-Verabredungen probieren wir, alles in den Prozess zu schleusen – sprich, in den Flow zu kommen.

Zur Herzintelligenz gehören zum Beispiel:

  • Umgang mit Angst und negativen Gefühlen
  • patriarchale Fallen und Denkmuster entlarven
  • NEIN sagen und abgrenzen lernen
  • unnötigen Ballast abwerfen
  • innere Stimme schulen und Wahrnehmungsfähigkeit verfeinern

 

TIEF DURCHATMEN
SYNCHRONISATION VON HERZ & HIRN

Das Herz ist ein Wahrnehmungs-, Rhythmus-, Bewegungs- und Beziehungsorgan. Das Gehirn übrigens auch. Wenn wir beides miteinander synchronisieren, entsteht dieses gewisse Etwas, das man so schwer mit Worten beschreiben kann.

Wir können „ES“ aber erfahren: Die verbundene Tiefenatmungs-Übung (Amo Breathwork) ist das Kernstück des Kurses. Wir atmen uns kräftig durch, lassen uns mit prickelnder Lebensenergie überfluten und sind uns am Ende immer einig: weniger tun; einfach sein!

 

AMO BREATHWORK

 

Scroll Up