Lesen Sie hier Artikel und Pressestimmen über die Methode der Kessler-Breathwork im Rahmen eines ganzheitlichen kulturanthropologischen Ansatzes:

 

 

SICH IN DIE LIEBE ATMEN

VERBUNDENES ATMEN: BRÜCKE ZUR LEBENDIGKEIT

 

Im Februar 2021 beginnt die nächste Ausbildung zum Kessler-Breathworker.

Dieses körperorientierte Bewusstseins-Training ist eine ideale Möglichkeit, seine eigene Gesundheit auf allen Ebenen zu klären und eine fundierte berufliche Weiterbildung zu absolvieren.

Therapeuten und Berater finden in dieser holistischen Energie- und Atem-Lehre nicht nur die Essenz aller Energie- und Medizinsysteme, sondern erhalten mit der verbundenen Atemtechnik auch ein wunderbares Werkzeug, um Menschen durch intensive Erfahrungsprozesse zu begleiten.

Erfahren Sie essentielles Weisheitswissen aus interdisziplinären Denkweisen:
Philosophie • Kulturanthropologie • Psychologie • Quantenphysik • Tiefenökologie

 

INTERVIEW mit Susanne Scheuer
“Mit dem Atem arbeiten und heilen”
in “CO.med – Fachmagazin für Komplementärmedizin” Juni 2020 als PDF-Download

 

YOGA WOLRD testet KOMPASS KURS bei Susanne Scheuer
“BREATHWORK – Wir haben es getestet”
in YOGA WORLD online von Kerstin Thost, Oktober 2020 hier >

 

ARTIKEL von Susanne Scheuer
“Brücke zur Lebendigkeit”
 in “kunst zu leben” 2016 als PDF-Download

 

ARTIKEL von Christina Kessler
“Sich in die Liebe atmen”
 in “Yoga Aktuell” 2014 als PDF-Download

 

 

TEILNEHMER-STIMMEN

 

“Meine Seele und ich möchten Dir DANKE sagen für Deinen Glauben in uns. So ermöglichst du uns eine Reise, die ich wahrscheinlich niemals angetreten hätte, mich aber immer nach Ihr gesehnt habe.”
Steffi Ewert

„Es ist herausfordernd, das in Worte zu packen. Ich habe den tiefen Wunsch, meinen persönlichen als auch unseren globalen Herausforderungen wirklich und wirksam zu begegnen. Die Weisheit des verbundenen Atems ist dafür unvergleichbar. Ich sehe jetzt, welche Kraft in mir und in jedem Menschen steckt, welch unsagbare Freude und zugleich Verantwortung.“
Caroline Ebert

„Seit 30 Jahren arbeite ich therapeutisch mit Atmung, Stimme und Bewegung. Die Breathwork-Ausbildung hat mir einen riesigen Schritt in die Tiefe ermöglicht – sowohl persönlich als auch bei meiner Arbeit. Diese hat sich so stark verändert, erweitert und beflügelt, wie ich es nach keiner anderen Aus- oder Weiterbildung in dieser Zeit tun konnte.”
Lotte Hüsecken

„Die  Ausbildung hat mich nicht nur aus meiner Depression herausgelöst. Jede Facette meines Seins erfuhr Erholung, Festigung und neue Ausrichtung. Heute atme ich mich bei Herausforderungen selbst durch den Prozess. Und ich gebe diese “Wunder-volle” Arbeit weiter.“
Christina Jablonowski

„Ich habe in der Essenz der Liebe einen Bezugsrahmen gewonnen, an dem ich mich jederzeit orientieren kann. Seitdem lebe ich aus meiner schöpferischen Quelle. Eine so wertvolle Erfahrung, in der wir als Gruppe zusammen-gewachsen sind und Susanne mit ihrer ganzen Lebendigkeit und Präsenz jeden Einzelnen gesehen und mitten unter uns den Samen der Weisheit gepflanzt hat, der nun wächst und gedeiht.“
Romana Schrader

 

ZUR AUSBILDUNG

 

 

Scroll Up