SUPERVISION:  SELBST BEWUSST SEIN

für Therapeuten und Menschen
in heilenden & helfenden Berufen

 
Menschen in heilenden und helfenden Berufen geben oft unendlich viel.
Mehr als Ihnen selbst zur Verfügung steht.
Dieses Ungleichgewicht führt zu Unsicherheit und Erschöpfung.



Das Training eignet sich für:

  • Berufsanfänger, die sich mehr konkrete Selbsterfahrung - und damit Selbstbewusstsein - wünschen, ohne dafür aufwändige Therapien absolvieren zu müssen, um ihr gelebtes Wissen weitergeben zu können.

  • Therapeuten, die ihre Arbeit aufgrund ihrer persönlichen Fähigkeiten vertiefen oder umstrukturieren wollen. Dazu gehört auch eine sinnvolle Auswahl an effektiven Werkzeugen und Methoden.

  • Menschen mit langjähriger Berufserfahrung, die sich über die Jahre aufgearbeitet und kaum mehr Zeit für sich selbst genommen haben. Sie sehnen sich danach, wieder in ihre Kraft zu kommen.


Ziel

Entwicklung eines wahrnehmenden, energetischen Denkens, bei dem die individuelle Kreativität und Handlungskompetenz den Arbeitsalltag erleichtert. Nur damit werden wir den momentanen Anforderungen und Veränderungen in der Gesellschaft gerecht. Gleichzeitig schaffen wir einen wertschätzenden Raum, in dem echte Heilung stattfinden kann - nicht nur für unsere Patienten/Klienten, sondern auch für uns selbst.

In einem intensiven Bewusstseinstraining erhalten Sie die Guideline des neuen "wilden Denkens" auf der Grundlage von C. Kesslers Liebesphilosophie amo ergo sum, ich liebe, also bin ich.

 

Klarheit als Führungsqualität

Geistige Klarheit ist eine der wichtigsten Eigenschaften. Erst wenn man wirklich durchblickt, also fähig ist, hinter das Wesen von Selbst, Mensch und Welt zu blicken, erfolgt - fast automatisch - ein entspannter und gleichzeitig souveräner Umgang mit Patienten/Klienten sowie eine emotionale persönliche Balance.

 

Selbsterkenntnis

Sie lernen, wie wir das Prinzip Leben heute verstehen können, um eine neue Sichtweise und damit ein neues Verständnis für Heilung und Gesundheit zu erhalten.

Sie befassen sich mit folgenden Aspekten:

  • Klärung von unfreien Beziehungen und Lebensthemen
  • Abschied von falschen Glaubenssätzen
  • Integration von Angst und Negativität
  • Unterschied von Emotion und Gefühl
  • Vertrauen in die innere Stimme
  • Vertiefung der Arbeit mit den 33 Herzensqualitäten
  • Verbundenes Atmen als Rückverbindung mit der universellen Ordnung
  • Sehnsüchte befreien und Visionen verwirklichen


 

Lebenskompetenz

Mit zunehmender Selbsterkenntnis entstehen Souveränität und eine natürliche Autorität, die vor allem Menschen in helfenden und heilenden Berufen dazu befähigt, zum richtigen Zeitpunkt mit den für sie geeigneten Methoden wertvolle Impulse zu setzen.

Sie trainieren folgende Kompetenzen:

  • Stabilität: Klärung der eigenen Lebensthemen und Beziehungsmuster
  • Gelassenheit: Umgang mit Ängsten, Negativität und Stress
  • Präsenz: Klarheit über persönliche Stärken und Schwächen
  • Wahrnehmung: Schulung von Körperwissen und Intuition
  • Abgrenzung: Freiräume schaffen für Ihre persönliche Lebensplanung
  • Souveränität: Erhöhung der eigenen Ausstrahlung und Durchsetzungskraft
  • Effektivität: Auswahl der richtigen Methoden & Ressourcen
  • Supervision: Fallbeispiele in das Neue Denken transformieren

Supervision:

S E L B S T 
B E W U S S T
S E I N

und

H A N D L U N G S
K O M P E T E N Z  

 

Einzelarbeit

Seminar > hier

HP-Intensiv > hier

 



erst wenn die eigene
schale
gefüllt ist,
kann man das,

was überfließt,
weitergeben.